Skip to main content

Theater "Der Alisi ist an allem Schuld"

Ab Ende Februar wird wieder gelacht im Dachtheater des Thalguterhauses: Die Steinachbühne Algund spielt das Stück „Der Alisi ist an allem Schuld“ von Rolf Gordon. In der lustigen Verwechslungskomödie steht ein junges Paar im Mittelpunkt und die amüsanten Verwirrungen, die sich rund um den Polterabend und die bevorstehende Hochzeit ergeben: Da wird geflunkert und gelacht, geschnapselt und gebusselt und allerhand Unfug getrieben.

Aufführungstermine:

  • Mittwoch, 27. Februar 2019, 20 Uhr (Premiere)
  • Freitag, 1. März 2019 um 20 Uhr
  • Freitag, 8. März 2019 um 20 Uhr
  • Sonntag, 10. März 2019 um 18 Uhr
  • Mittwoch, 13. März 2019 um 20 Uhr
  • Freitag, 15. März 2019 um 20 Uhr<
  • Samstag. 16. März 2019 um 20 Uhr<
  • Sonntag, 17. März 2019 um 18 Uhr

    Tickets 10 Euro

    Kartenreservierung:Thalguterhaus Algund Mo – Fr: 9 – 12 Uhr und 15 – 18 Uhr, Tel: 0473 220442 oder Online unter www.meinticket.it

    Wochenende und Abendkassa Tel. 334 736 0231

    Reservierte Karten müssen eine halbe Stunde vor Aufführungsbeginn abgeholt werden. Einlass: wochentags 19.30 Uhr, sonntags 17.30 Uhr

    Zum Inhalt: Der Sägewerksbesitzer Martin und Lisl, die Tochter des Ehepaars Holzinger wollen heiraten. Der Schwiegermutter in spe ist aber allerhand über das wilde Vorleben des Bräutigams zu Ohren gekommen, dass sie stutzig macht und so möchte Sie ihrem zukünftigen Schwiegersohn die Sache nicht ganz so einfach machen. Erst einmal geht alles gut, aber dann erscheint eine ehemalige Freundin Martins, Minnerl Herzog, auf dem Hof und bringt Martin in Bedrängnis. Er erklärt sie zur Frau seines besten Freundes, Alisi Vogelhuber, der angeblich nicht zur Hochzeit kommen kann. Aber dann erscheint er doch und etwas später sogar seine richtige Frau – das Verwirrspiel ist perfekt! Ob Martin das heillose Durcheinander entwirren kann und die beiden Verlobten dann wirklich den großen Schritt wagen und vor den Traualtar schreitet, bleibt abzuwarten.

    Regie im rasanten Schwank führt mit Hansjörg Hölzl der langjährige, frühere Obmann der Steinachbühne. Um sich herum hat er ein buntgemischtes Darstellerteam aus „alte Hasen“ und „Jungspunden“ geschart und so schlüpfen diesmal in die verschiedenen Rollen: Kurt Geier, Elisa Hellrigl, Annemarie Hölzl, Moritz Geier, Seppl Gamper, Georg Salzburger, Martin von Pflöstl, Lara Rossi und Julia Ploner. Das Publikum darf sich auf ein Stück mit Lachgarantie freuen.